Zucker

Zucker ist bei uns nie ein großes Thema gewesen. Wir hatten uns vorgenommen der Motte im ersten Jahr keine Süssigkeiten zu geben. Das war überhaupt kein Problem. Im Gegenteil: als die Motte anfing ausser Haus feste Nahrung zu futtern und bei Kaffeekränzchen in Mutter-Kind Gruppen mit am Tisch saß, hat er sich zufrieden mit mir zuckerfreies Bananenbrot geteilt. Ich wurde richtig kreativ, was das zuckerfreie Backen für den Nachwuchs anging und finde alles was ich dem Lütten anbiete auch selbst sehr lecker. So verging das erste Jahr völlig problemlos ohne Zucker. Problematisiert hat dies meist eher  unser Umfeld. Leute äußerten Bedenken darüber, dass wir Süßigkeiten verbieten würden, was wir natürlich überhaupt nicht taten. Wir haben sie ihm nur einfach nicht angeboten.

Wenn wir Kindern Süßigkeiten anbieten bevor sie danach verlangen können, weil sie so etwas nicht kennen oder einfach kein Verlangen danach haben, dann tun wir das weil wir wollen, dass die Kinder Süßigkeiten essen, nicht weil sie es wollen.

Siehe hierzu auch Greenkitchenstories-A healthy start

Und dann frage ich mich: wieso wollen wir, dass unsere Kinder Süßigkeiten essen? Motte ist mit meinem Gebäck und Obst völlig zufrieden, wieso sollte ich an diesem beneidenswerten Umstand etwas ändern wollen? Wem nutzt das?

Zuhause belassen wir es bei zuckerfreiem Gebäck, wenn Freunde und Familie zu Besuch kommen. Das geht wunderbar. Im Sommer waren wir dafür fast jedes Wochenende Eis essen, worüber sich der Mann am meisten freute ;).

Unterwegs gibt es für Hungernotfälle meist Banane oder sonstiges Obst. Anfangs gab es jedes Wochenende Pfannkuchen (Vollkorn) mit Nussmus oder Obstmus (Rezepte) und die wurden dann auch auf Ausflügen mitgenommen.

Wir haben somit überhaupt nicht das Gefühl unserem Spross etwas vorzuenthalten, im Gegenteil: durch sein gesundes Esseverhalten gibt es keine Kämpfe, keine Machtspielchen, wenn er mal kein Gemüse mag, machen wir uns keine Sorgen, denn fast alles was er isst ist nahrhaft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s